Förderzentrum Freyung

  • Mobile sonderpädagogische Hilfe

    Die Mobile sonderpädagogische Hilfe unterstützt Kinder mit einem besonderen Förderbedarf die im Kindergartenalter sind. Unser Angebot richtet sich an Eltern und  Kindergärten im Landkreis Freyung-Grafenau. Falls ein Kind (noch) keinen Kindergarten besucht, kann die MSH auch in der Familie stattfinden. Ansonsten kommen wir in ihren Kindergarten und können in folgenden Bereichen tätig werden:

     

    • Diagnose
    • Förderung der Kinder
    • Beratung für Eltern, Erzieher und Pflegekräfte
    • Koordinierung von notwendigen Maßnahmen, sowie die Förderung des Kindergartenpersonals
    • Beratung und Unterstützung bei Pflege und Therapie
    • Sprachförderung durch Unterstützte Kommunikation
    • Beratung bei der Einschulung

     

    Kontakt:

    Der Einsatz der Mobilen Sonderpädagogischen Hilfe ist mit den Erziehungsberechtigten abzustimmen. Beim Einsatz der MSH soll die Förderschule mit der zuständigen Frühförderstelle zusammenarbeiten, wenn die Erziehungsberechtigten dem zustimmen.

     

    Ansprechpartner:

    • Lena Kern
    • Stefanie Friedl
    • Romana Moselewski
    •  

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

  • Mobiler sonderpädagogischer Dienst

    Der Mobile sonderpädagogische Dienst unterstützt Schülerinnen und Schüler mit einem besonderen Förderbedarf die in Regelschulen oder anderen Sonderpädagogischen Förderzentren sind. Unser Angebot richtet sich an alle Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau. Wir kommen an ihre Schule und können in folgenden Bereichen tätig werden:

     

    • Sonderpädagogische Diagnostik

    • Beobachtung des Lern- und Sozialverhalten

    • Beratung für Eltern, Schüler, Lehrer

    • Hilfe beim Erstellen von Förderplänen

    • Sonderpädagogische Förderung

    • Bereitstellung geeigneter Lernmaterialien

    • Beratung und Unterstützung bei Pflege und Therapie

    • Sprachförderung durch Unterstützte Kommunikation

    • Koordinierung der sonderpäd. Fördermaßnahmen mit schulischen und außerschulischen Stellen und Diensten

    • Erstellen des Förderdiagnostischen Berichtes bei Schülern, die inklusiv beschult werden

    • Beratung bei Zurückstellungen, Schulwechsel, zum Übergang Schule - Beruf

     

    Kontakt:

    Die Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau können den MSD zur Unterstützung anfordern.

    Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

     

    Ansprechpartner:

    • Claudia Paternoster (Studienrätin im Förderschuldienst)
    • Ansver Sobtzick (Schulleiter)

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

     

     

Unterstützende Angebote an anderen Einrichtungen

Unterstützende Angebote

 

Wichtige Ergänzungen zur Arbeit in der Klasse bzw. Gruppe sind die Einzelförderung und spezielle Förderungen. Mit einzelnen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden Maßnahmen und therapeutische Übungen durchgeführt, die an deren individuellen Bedürfnissen angepasst sind. Besondere Interessen und Neigungen der Kinder und Jugendlichen werden in gruppenübergreifenden Angeboten gefördert.

Zusätzlich unterstützen wir Kindergärten und Schulen im Landkreis Freyung Grafenau durch unsere Mobile Sonderpädagogische Hilfe und durch unseren Mobilen Sonderpädagogischen Dienst.

  • Fachdienst Heilpädagogik

    Der heilpädagogische Fachdienst übernimmt in der Heilpädagogischen Tagesstätte die Planung und Durchführung ergänzender Betreuungsangebote für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Er leistet Hilfestellung und Beratung für Eltern und bei Bedarf auch für die päd. Mitarbeiter in der Gruppe. Der Fachdienst orientiert sich bei der Förderung und Betreuung an der individuellen Förderdokumentation bzw. spricht mit dem päd. Personal der Gruppe notwendige zusätzliche Förderziele ab.

    Die Eltern/ Betreuer werden über das Angebot des Fachdienstes durch das päd. Personal der Gruppe informiert. Die Förderung durch den heilpädagogischen Fachdienst erfolgt nach mündlicher Zustimmung der Eltern/Betreuer.

     Methodische Ansätze

    • Basale Stimulation, Snoezelen

    • Heilpädagogische Entwicklungsförderung

    • Heilpädagogische Spieltherapie

    • Kreative Methoden (Basteln, Gestalten)

    • Bewegungsangebote / Psychomotorik

     

    Ansprechpartner:

    • Daniel Pauli (Heilpädagoge, stellvertretende Tagesstättenleitung)

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

  • Fachdienst Psychologie

    Der psychologische Fachdienst übernimmt die psychologische Diagnostik, führt ergänzend, zur Betreuung in der Gruppe therapeutische Angebote (Einzeln oder in der Gruppe) durch, berät das pädagogische Personal und unterstützt und berät Eltern bzw. Betreuer.

    Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollen in diesem zusätzlichen Angebot Platz für ihre Anliegen finden, sich ernst genommen und verstanden fühlen. Dabei ist der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zwischen Kind und Therapeut wichtig, damit sich das Kind auf neue Erfahrungen einlassen und in sein Selbstbild integrieren kann. Ein therapeutisches Angebot durch den Psychologen erfolgt nur, wenn sich die Eltern mit dem Psychologen in Verbindung setzen.

     

     Methodische Ansätze

    • Gesprächs – Förderangebote

    • Spieltherapeutische Angebote

    • Verhaltenstherapeutische Angebote

    • Krisenintervention

    • Interaktionsberatung

     

    Ansprechpartner:

    • Griseldis Gibis (Psychologin)

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

  • Therapien

    Die Kinder und Jugendlichen können in unserer Einrichtung zusätzlich Krankengymnastik, Ergotherapie und Logopädie erhalten. Bei medizinischer Notwendigkeit stellt der behandelnde Arzt einen Behandlungsplan aus, die Therapie erfolgt dann im Haus durch Praxen, die einen Kooperationsvertrag mit der Tagesstätte haben. Um eine Therapie erhalten zu können muss das Kind/ Jugendlicher in der Tagesstätte gemeldet sein, sowie ein gültiger Kostenübernahmebescheid vom Bezirk vorliegen.

     

    Für die Therapien stehen eigens ausgestattete Therapieräume zur Verfügung, in denen die Kinder und Jugendlichen nach ihren Bedürfnissen einzeln oder in der Gruppe behandelt werden. Die Therapeuten arbeiten bei der Verwirklichung von Zielen eng mit den Mitarbeitern von Schule und Tagesstätte zusammen.

     

    Krankengymnastik – Physiotherapie ist eine Therapieform, die zum Ziel hat, die Bewegungs- und  Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen.

    Ergotherapie – Ergotherapie behandelt Menschen mit angeborenen oder erworbenen Einschränkungen – Zweck ist die Genesung, die Verbesserung oder Kompensation, um eine größtmögliche selbständige und selbstbestimmte Lebensführung zu erlangen.

     

    Logopädie - Die Logopädie beschäftigt sich mit  Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, auf den Gebieten der Stimme, des Sprechens, der Sprache sowie des Schluckens.

     

    Ansprechpartner:

    • Heide Hohenwarter (Leitung der Heilpädagogischen Tagesstätte)

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

     

  • Unterstützende Kommunikation

    Sich verständigen können, kommunizieren können ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens, jeder Mensch hat das Bedürfnis sich mitzuteilen. Kann man sich  mit seiner Umwelt nicht austauschen, schränkt das die Selbstbestimmung und Teilhabe an der Gemeinschaft ein. Durch den Einsatz von Unterstützter Kommunikation kann man eine erhebliche Verbesserung der Verständigung erreichen. Unterstützte Kommunikation geht davon aus, dass  jeder Mensch ein Bedürfnis nach Kontakt und  Kommunikation hat. Ausgehend  von den aktuellen Kompetenzen einer Person  entwickelt Unterstützte  Kommunikation individuelle Maßnahmen für eine bessere Verständigung  und mehr Mitbestimmung im Alltag.

    Durch den Einsatz von Gebärden, Objekten, grafischen Symbolen oder technischen Hilfen kann die Kommunikation im Alltag intensiviert und  verbessert werden.

    Beratung und Hilfestellung, wie unterstützte Kommunikation eingesetzt werden kann, findet durch geschultes Personal in unserer Einrichtung statt.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Kontakt:

    Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

     

    Ansprechpartner:

    • Claudia Paternoster (Studienrätin im Förderschuldienst)

     

    Telefon: 08551/58570           Telefax: 08551/58512                  E-Mail: schule@caritas-freyung.de

  • Gruppenübergreifende Angebote

    Um den Interessen, Fähigkeiten und Neigungen der Kinder und Jugendlichen entgegenzukommen werden in Schule und Tagesstätte gruppenübergreifende Angebote zur Wahl gestellt. Die Kinder und Jugendlichen können sich am Schuljahresanfang entscheiden an welcher/welchen Gruppe/n sie teilnehmen  wollen.

    Derzeit gibt es folgende Gruppen: Fußball, Basketball, Tanz, Chor, Instrumentalgruppe

     

Unterstützende Angebote im Haus

© Caritasschule St. Elisabeth 2017

IMPRESSUM

HOME